Lockdown-Interview4

Lockdown Interview: Teenager sorgt sich und stellt tiefsinnige Fragen (Teil 4 von 5)

ANTWORTEN

Zu 5. Was kannst du deinem besten Freund / deiner besten Freundin sagen, wenn er / sie an sich selbst zweifelt?
bzw Wie kannst du jemandem sagen, was du in ihm / ihr siehst und warum du ihn / sie als Freundin liebst?
(–> siehe hierzu auch Punkt 3. & 4. !)
Beispielsätze zum Sagen: „Ich nehme dich wahr, denn ich kenne dein Wesen. Für mich bist du schön! Ich schätze dich sehr! Ich weiß, dass du das noch nicht so siehst aber das wird sich mit der Zeit ändern. Ich möchte das du deine besten Freunde und deine Familie bittest eine ehrliche Liste zu schreiben mit Dingen, die sie an dir mögen und lieben. Diese Liste(n) sollst du auf einer einzigen Liste in „Ich-Form“ zusammenschreiben und sichtbar an die Tür oder an die Wand kleben. Jeden Morgen solltest du die Liste laut vorlesen.“
„You are perfectly imperfect. Just as I am and everybody else is!“
„Du bist für mich unersetzlich!“
„Du bist ein ‚wahrer‘ Freund / eine ‚wahre‘ Freundin und stehst immer zu mir.“
„Wir lachen und weinen zusammen“
„Unsere gemeinsamen Erlebnisse / Erinnerungen / Erfahrungen und Gefühle schweißen unsere Freundschaft zusammen und das schätze ich sehr.“
„Du hast keine Vorurteile und bist offen.“
„Du verurteilst mich nicht und willst mir helfen.“
„Ich kann dir vertrauen und kann dir Geheimnisse anvertrauen die ich sonst mit niemandem (oder kaum jemanden) teile“
„Du hast immer ein offenes Ohr und hörst mir zu“
„Du unterstützt mich in meinen Problemen … „
„… und ich tue dasselbe für dich!“

THEMA: Trennungsangst, Angst alleine gelassen zu werden, Veränderungen, Zweifel / Verzweiflung


zu 6. Was kann man tun oder sagen, wenn jemand traurig ist und man nicht persönlich (vor Ort) für ihn / sie da sein kann? (wegen Corona – Lockdown – Distanz)
Tun: –> siehe Punkt 1.
Sagen: –> siehe Punkt 4. & 5.
Ansonsten:
Regelmäßige Treffen (oder zumindest Telefonate) organisieren.
*Unbedingt RAUS an die Luft (am besten in den Wald! – Es ist bewiesen das dies die Nerven und das menschliche Wesen beruhigt und zur Energie tanken geeignet ist).
*Ein Picknick in der Natur geht auch (Vögel & Natur hören oder mal eine Kleinigkeit grillen gehen).

Das wichtigste ist, einfach nur für einander da zu sein. Miteinander. Eine Kommunikation ist nicht unbedingt nötig!

(*es empfiehlt sich bei diesen Punkten das Handy auf STUMM/LAUTLOS oder ausgeschaltet zu lassen. Auch Mobile-Daten sollten AUS sein! So sieht auch dein Gegenüber wie wichtig du ihm / ihr bist und dich nicht ablenken lässt.)

Lies weitere Antworten im nächsten Teil:

–> Weiter zu Teil 5

Schreibe einen Kommentar

de_DE